Archiv der Kategorie: Allgemein

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Herausforderungen am Arbeitsplatz nehmen ständig zu  Der Stressreport 2012 der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt an, dass in 2012 mehr als 53 Millionen Krankheitstage aufgrund von psychischen Störungen angefallen sind. 41% der Frühberentungen gehen auf Kosten psychischer Belastung – das Durchschnittsalter liegt bei 48 Jahren. Aber auch körperliche Gesundheitsschäden und Ausfälle durch Krankheiten wie Kopfschmerzen und Rückenschmerzen stellen einen großen volkswirtschaftlichen Schaden dar.

Ein gesunder Körper und ein gesunder Geist sollte das Ziel jedes Unternehmers sein. Eine Investition in die Gesundheit der Mitarbeiter ist eine gute Investition. Motivierte Mitarbeiter mit geringen Fehlzeiten sprechen für ein gesundes Unternehmen, und stärken die Attraktivität im Vergleich zu anderen Unternehmen. Die Bereiche Gesundheitsförderung und -prävention zeigen die Verantwortung des Arbeitgebers gegenüber seinen Mitarbeitern, die wiederum langfristig dem Betrieb zur Verfügung stehen.

10.10.2018 Vortrag: Das Dreieck der Gesundheit

Auf Einladung des Kreishaus Soest halte ich am Mittwoch, den 10.10.2018  am Tag der Gesundheit im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmangements einen Vortrag zum Thema: Das Dreieck der Gesundheit.

Das Dreieck der Gesundheit beschreibt die Entstehung chronischer Ekrankungen aus Sicht der Naturheilverfahren unter Berücksichtigung struktureller, chemischer und emotionaler Störfelder.

Haupthema der strukturellen Belastung sind Schmerzen, insbesondere chronische Rücken- und Kopfschmerzen. Sie gehören zu den häufigsten Syndromen in der ärztlichen Praxis und trotz der Fortschritte in der schulmedizinischen Behandlung sind viele Patienten nach wie vor in ihrer Lebensqualität stark eingeschränkt, brauchen immer häufiger Schmerzmittel mit entsprechenden Nebenwirkungen wie z.B. Gefäßverengungen und ein daraus resultierendes Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall sowie Tablettensucht mit allen Nebenwirkungen. Aus dieser für Schmerzpatienten unbefriedigenden Situation bieten die Naturheilverfahren wirksame Alternativen in Ergänzung zur Schulmedizin an.

Allergien, Unverträglichkeiten, Intoleranzen, aber auch Burn-out, Schlafstörungen sind ebenso ein Teil der chemischen Belastungen wie Neurodermitis, Asthma oder Colitis / M. Crohn.

Zum Thema emotionaler Belastung gehört das gesamte Spektrum der sogenannten psychosomatischen Erkrankungen aber auch Traumata und das grosse Gebiet der asiatischen Typenlehre.

In diesem Vortrag werde ich zunächst auf das Modell des Gesundheitsdreiecks eingehen. Daraus ergeben sich Diagnose- und Therapieansätze aus dem breiten Spektrum der Naturheilverfahren. Schwerpunkte sind Verfahren der Osteopathie, der traditionellen chinesischen Medizin (TCM ) sowie der modernen Mayr-Medizin.

Konkrete Hilfestellung ergeben sich aus den Fragen der Teilnehmer.

Erfahrungen aus dem Praxisalltag fliessen ein, ebenso meine Erfahrungen als Dozent im Rahmen der Ärztefortbildung.

Anmeldung über das Kreishaus Soest.