25.03.2019: Der Darm als Zentrum der Gesundheit

Auf Einladung des INI-Kindergarten Bad Sassendorf halte ich dort am Montag, den 25.03.2019 ab 20 Uhr einen Vortrag zum Thema: Der Darm als Zentrum der Gesundheit.

Kinder kommunizieren viel über den Bauch. Erwachsene verlassen sich immer weniger auf das Bauchgefühl, sondern eher auf das Großhirn. Der Darm spielt nicht nur bei der Verdauung eine wichtige Rolle, er ist auch  der Hauptsitz des Immunsystems. Wird das darmeigene Immunsystem gestört, kann es zu chronischen Erkrankungen wie Burnout, erhöhte Infektanfälligkeit, Allergien, Kolitis und auch Krebs kommen.

Man ist was man isst beschreibt auch in unserem Kulturkreis konkret die Bedeutung der Ernährung. Unsere Kultur ist voll mit darmassoziierten Begriffen. ( Laus über die Leber gelaufen, das habe ich noch nicht verdaut, Liebe geht durch den Magen, einen Einlauf verpassen, das kotzt mich an…..)

In der östlichen Betrachtungsweise geht es um Begriffe wie angeborenes und erworbenes QI im erweiterten Sinne und beinhaltet Inhalte wie Doping, Reizüberflutung, Überfluss, Fülle, Leere, Parasympatikus/Sympatikus, Aktivität/ Passivität also YIN und YANG in der konkreten Umsetzung des Alltags.

in diesem Vortrag wird ein ganzheitlicher medizinischer Ansatz vorgestellt, der zeigt, wie jeder Mensch den Zustand seines Darmes beurteilen kann, mit einfachen Verhaltensänderungen seine Ressourcen schont und damit Krankheitsverläufe positiv beeinflussen kann.

Die Moderne May Medizin als Möglichkeit einer Fastentherapie wird vorgestellt.

Der Vortrag ist kostenfrei, weitere Informationen im INI-Kindergarten oder in der Praxis